...zum Blogeintrag vom 18.8.10:

 
 

 Kommentar schreiben

Elfe (18.8.10)
Da hat es aber recht geschüttet bei Euch. Warum die Schnecken immer auf die Strassen kriechen müssen um dort überfahren oder zertreten zu werden, ist mir ein Rätsel. Hin und wieder rette ich eine, wenn sie mir gerade über den Weg läuft *lach*. Das Video ist Dir gut gelungen, ich möchte das auch irgendeinmal ausprobieren wie das geht.
Liebe Grüsse in Deinen Tag
Elfe

Beate Neufeld (18.8.10)
Und sie bewegt sich doch :-)
Klasse, Deine Rennschnecke!!!
Sei lieb gegrüßt von:
Beate
P.S.:
Bei Dir sieht es genauso aus wie bei mir, man könnte meinen, wir wohnten ganz in der Nähe ;-)

Waldameise (18.8.10)
... und das auch noch unter Einsatz deines Lebens, liebe Frieda, mitten im schwersten Unwetter. Aber der Hintergrundsound mit dem Donnergrollen und leise plätscherndem Regen unter Begleitmusik von frau Amsel, der ist mindestens genauso schön wie das schleichende Schnecklein.

PS. Hast du für die Aufnahmen ein Pfützenvollbad genommen?

Hoffentlich bist du inzwischen wieder trocken.

Ich grüß dich lieb,
Waldameise

Grey Owl Calluna (18.8.10)
Was machst Du nur schon wieder liebe Frieda?!
Ein "Schnecken-Video"......sollte ich mal meinem Vater zeigen. Er sammelt sie jeden Tag im Garten und wirft sie in den Bach....für die Forellen.....und heute hat er noch was schrecklicheres gemacht. Aber ich kann nix dagegen tun. Die Steintreppe runter in den Keller, da war ein Loch in der Wand, wo die Mäuse rein sind. Das hat er heute zubetoniert......Ich hoffe da gibt es noch einen anderen Ausgang.....Herz schwer werd.....ach, herje....
Sei ganz lieb gegrüßt
Rosi

kiria (18.8.10)
welche gemütlichkeit, welche gelassenheit, welche zeit hat diese schnecke - echt beneidenswert dieses tier.
davon hätte ich gerne was ab.
liebe grüße
kiria

Inge aus HH (19.8.10)
Liebe Frieda,
haste aber wieder echt schick gemacht.
Das Wetter wird aber wieder besser, habs uns bestellt.
Winke und Grüßli
von Inge aus HH

Waldameise (20.8.10)
Danke für deine lieben Zeilen, liebe Frieda. Ich wünsch dir ein schönes, geruhsames Wochenende und schick dir noch einen lieben Gruß zur Nacht,

die Waldameise ;)

frieda (21.8.10)
Danke, liebes Ameischen ;-)
Danke auch euch allen für die vielen Zeilen, habe mich sehr gefreut!!!

Stephanie (21.8.10)
...liebe Frieda
gerade habe ich mir deine Filmchen auf you tube angesehen
fabelhaft, nahezu Oscar - Verdächtig.
du scheinst ein sehr geduldiger Mensch zu sein...
ganz zauberhaft

beste Grüße Stephanie

ahora (21.8.10)
Hauptsache, es hat Spaß gemacht ;-).

Danke für Deinen Kommentar bei ahora.

frieda (21.8.10)
@ ahora: Ja, war amüsant ;-) [Bis auf das Wasser in den Schuhen...]

@ Stephanie: Hallo Stephanie, oh ha - naja, Oscar - vielleicht einen aus Plastik *g* Aber danke für das Kompliment, freue mich, dass sie dir gefallen haben! Geduld? Hm... nö, geht eigentlich immer recht schnell alles. Vielleicht ist es eher das "genaue Hingucken", das intuitive Maßband für den richtigen Moment und, naja, wohl ein gewisses Maß an Akribie (schreibt man das so?) und Genauigkeit und so Zeugs... und die Freude am Kombinieren von verschiedenen Dimensionen - z.B. Bild und Ton und Bewegung und technisches Gefriemel und alles mögliche. Ehrlich gesagt: Das Geregne und Gedonner im Hintergrund war nur dazugefaked ;-D Mit Musik ist ja immer so eine Sache wegen Urheberrechte und so, da nehm ich dann einfach selbst aufgenommene Naturgeräusche (ist ja auch 'ne Art von Musik... ;-)

Edith (21.8.10)
Bei so einem Wetter extra für uns ein Vidio machen. danke Frieda. Von diesen herrlichen Schleimern habe ich im Garten eine ganze Menge, ich sollte sie mal zählen. Von Zeit zu Zeit werden sie gesammelt, wenn ein halber Eimer voll ist, bugsiere ich sie in die Obstanlage, da gibt es ne´Menge Fallobst. Dort können sie sich austoben.
Einen schönen Sonntag
wünscht dir Edith

frieda (22.8.10)
Hallo Edith, oh ha, ganze Eimer voll ??? Ich bin auch beeindruckt von den Tierchen, da ich die noch nie "in echt" gesehen hatte (im Norden gab es ja keine Weinberg-, sondern nur "normale" Schnecken, eben viel kleinere. Die Weinberg-Häuschen kannte ich nur als Dekoration...)

Fred (22.8.10)
Darf man(n) sagen, das ist voller Körpereinsatz, ich ziehe den Hut vor soviel Ehrgeiz.
Die Geräusche vom Gewitter nebenher sind eine spannende Begleitung.
Schade das es viele Schnecken nicht schaffen von A nach B zu kommen, noch fieser ist es wenn man sie wieder auf Anfang zurück setzt und sie ziehen keine 4000 Mark ein, ach ne heute sind das ja 4000 Euro beim Monopoly..oder ???

Ich gucke noch mal deinen neueren an wenn ich darf... ;-)

Liebe Grüße, Fred

frieda (22.8.10)
Hee, Fred - das ist aber wirklich gemein: Die Schnecke wieder an den Anfang setzen ;-)))

 

 

 

 
     

 

 

 

 

 

 

 

Counterbox