Januar '09

 

 

 

Hat auch was -

Eine geistreiche Zeitungsanzeige:

Sehr kreativ von der Zeitung, einfach mal eine neue Tierart zu konstruieren ;-)

Muss mächtig Eindruck machen, wenn so ein fetter schwarzer Kater in rasantem Späh-Flug plötzlich einen dunklen Schatten über das Picknick-Tischchen im sommerlichen Garten wirft... alles starrt entsetzt nach oben... ein paar Minuten später eine weitere Flugvorführung... diesmal in Adler-Manier dicht über die Teller hinweg... blitzschnell schlagen die fröhlichen Krallen in ein paar leckere Sachen... die dann anschließend weg sind.... weg!... einfach weg.... das Essen flöten, die Gäste über und über mit Nahrungsmittel-Spritzern besudelt...

*g*

(schlimmer wird's nicht...)

Aber es gibt ja zum Glück auch noch normale Katzen:

27.1.09

 
 

Kommentar schreiben

 Inge aus HH (29.1.09)
Ach weißte, liebe Frieda, ist doch nicht schlimm, es gibt ja auch fliegende Hunde :-)

frieda (29.1.09)
*hihi* - ja, stimmt (sind doch so Fledermäuse, oder?)

Ihaveadream (31.1.09)
Wenn ich es so bedenke, wäre mir ein fliegender Kater lieber, als einer, der meine Haustüren zum Einsturz bringt. Überhaupt - ich mag lieber das "Nicht-Normale", ist viel interessanter. Und wenn man zum fliegen nicht unbedingt Flügel braucht, würde ich mal behaupten, kann ein Kater wirklich fliegen - zumindest nach unten. ;-)

frieda (31.1.09)
das "normal" war auch überschattet von einer leisen schelmischen Satire. Finde die Videos so genial, da dort so grausig subtil unsubtil die Abgründe des Charakters dieser (von mir nicht so sehr geschätzen) Tierart umgesetzt werden *g* (zur Sicherheit: Ja, natürlich sind nicht alle Katzen so, usw... bla, das Übliche.
*verklausulier-und-absicher*)

April (1.2.09)
Diesen Katzenviedoclip kenne ich schon, aber ich seh' ihn immer wieder mit Schmunzeln. Es gibt noch zwei oder drei davon und mein Bruder (der auch Katzen hat) sagt: Genau so ist es.

frieda (1.2.09)
Ja, stimmt, die anderen Video's dieser Reihe sind auch köstlich. Gibt auch eins über einen Hund - das ist auch die Härte.

roni (13.2.09)
hab den "hund" angeklickt+ so gelacht!geht halt seinem fresstrieb nach.aber wie gedankenlos können menschen sein!

 
 

 

 

Der jämmerliche "Rest vom Fest"...

So schnell wie gekommen, so schnell wieder entschwommen: Nur noch so elende Abtau-Haufen... Irgendwie hat man doch auch immer Mitleid, wenn so Schnee dann so dahinsiecht.... Andererseits ist es ja nur der Übergang des Wassers in eine andere Seins-Form...

Und sogar das hat seine Schönheit!
     vollständiges Bild in gross angucken

26.1.09

 
 

Kommentar schreiben

  Inge aus HH (26.1.09)
Hallo liebe Frieda, hier ist es auch nicht anders, wir wohnen halt im Norden. Kannste nüscht machen.

frieda (26.1.09)
**hihi** - stimmt, is so.
Darum fand ich es auch so besonders, dass "sogar im Wald" überhaupt Schnee zwischen den Bäumen durchkam! Im Unterholz ist es ja meist nicht so schnell weiß bei den hiesigen Schnee"mengen".
Die Leute "weiter unten" sind da ja ganz was anderes gewohnt (so unterhalb von Hannover - also praktisch in Süddeutschland **ggg***)

April (27.1.09)
Danke für deinen Besuch und Kommentar bei mir. Du hast sehr schöne Fotos in deinem Blog, z.B. dieses hier mit dem Eis.

frieda (27.1.09)
April mitten im Januar - das ist auch fein!
Danke für deinen Gruss hier!

 
 

 

 

Es gibt auch "Blitzschnee"

Eigentlich hatte es ganz harmlos angefangen....

   

Ziemlich flächige Flocken - so richtige "Matten", die heruntersegelten. Erst so richtig romantisch - aber es kam immer dicker....

Von null auf hundert in wenigen Minuten...
Beim Schneeschaufeln fast die Schaufel nicht mehr wieder hochgekriegt, solche Berge! Dann schnell ein Gang durch die Prärie, um das Weiß einzufangen - ein Glück bin ich gleich los, denn auf dem Rückweg fing es schon wieder an zu tauen! Welch ein Grauen...

Man gut, dass es so fiese kleine Fotoapparate gibt, da kann man manches gut mit einfangen:

  Waldweg in gross angucken

24.1.09

 
 

Kommentar schreiben

  Inge aus HH (25.1.09)
Hallo Frieda, wunderschöne Winterbilder haste da gemacht. Du wohnst in Norddeutschland? Nach einem Tag war der schöne Schnee wieder weg.
Schönen Sonntag!!

frieda (25.1.09)
Danke, Inge, dir auch einen schönen Sonntag!!
Freut mich, dass die Bilder dir gefallen. Ja, die geknipsten Schneeecken sind in Norddeutschland! Vielleicht gar nicht so weit weg von dir.
Die Welt ist ein Dorf *gg*

 
 

 

 

...die gesuchte Zunge hängt an einem *Baum*

Dann wollen wir mal die Menschheit nicht länger quälen -

Muss also wohl was Pilzartiges sein....

Waren ziemlich dicke Dinger...

Wenn man von unten drunter guckte (waren so etwa in Augenhöhe), dann konnte man gut die Lamellen erkennen - erst da sah das überhaupt nach "Pilz" aus:

  in gross angucken

Hat jemand schonmal solche gesehen - oder weiß gar, wie die heißen?

22.1.09

 
 

Kommentar schreiben

 Inge aus HH (25.1.09)
Ooooh! Das ist aber eine echte Überraschung. Lecker Pilze. Ich glaube, es sind Austernpilze, musst mal googln.

frieda (25.1.09)
Austernpilze? Hm - hab ja mal ein schönes Pilzseitchen mit guter Bildsuche entdeckt - da sind auch "Austernseitlinge" drauf (kann man sogar essen) - aber ich glaub, die sind es nicht! So "blau" waren die nicht. Mal gucken, vielleicht findet sich ja noch was...

andrae (25.1.09)
also, ich vermute -die Jahreszeit spricht auch dafür-, dass es Austernseitlinge sind, die es auch im Laden zu kaufen gibt. Also vertilgbar..

frieda (25.1.09)
Hallo Andrae! *Hihi*, da haben wir uns wohl gerade übersschnitten, hatte eben meinen Satz abgeschickt, da kam deiner hereingeflattert... ;-)
Also doch Austernseitling?
Die Jahreszeit spricht dafür...? Oh ha, ich glaub, da spricht ein Fachmann...
Hier hab ich grad noch "Wissenswertes über Austernpilze" gefunden, gibt auch verschiedene Farben, vielleicht sind es ja doch welche.

andrae (25.1.09)
ich glaub, die sind nur auf dem Bild so blau...

 
 

 

 

Schnappschuss im Kuhstall?

Hm, - wer steckt uns da die Zunge heraus?

Kuh? Bulle? Kälbchen?

Überhaupt ein Rind?
Für ein Rind ist die Zunge irgendwie zu "nackig" - da fehlen die ganzen Widerhaken, die einem an der Jeans hängen bleiben, wenn man sich im Stall zwischen all den neugierigen Köpfen durchdrängelt, die einen dann freundlich [aufdringlich ] abschlecken.

Also nix Rind.

Aber watt denn?

?

18.1.09

 
 

Kommentar schreiben

Inge aus HH (21.1.09)
Was das für eine Zunge ist? Wirklich schwer zu erraten, ich freu mich schon auf die Auflösung. Liebe Grüße! Übrigens, ich hab dich verlinkt bei mir, darf doch oder?

frieda (21.1.09)
Hallo Inge, ja, darfst du gerne, danke! (Ist mir 'ne Ehre *stolz*)

Das Rätsel ist auch nicht leicht.
Wenn ich nicht wüsst, was es ist, hätte ich auf irgendwas Sukkulentenmäßiges getippt (das sind diese dickfleischigen Pflanzen, so eine Art Vorstufe zu Kakteen, die in ihren Blättern Wasser speichern).
Sieht auch wirklich so aus.
Ist es aber auch nicht!
Als ich "es" fand und den Fotoapparat aus der Tasche zog, war ich auch erstaunt, hatte sowas noch nicht gesehen.

andrae (21.1.09)
Zumindest scheint irgendeinem Viech
da mächtig das Wasser im Maul zusammen gelaufen sein...

frieda (21.1.09)

 
 

 

 

Das schicke Möndchen

Irgendwie ist zur Zeit des Vollmonds ja oft eine Wetterwende zu

beobachten.

Heute ist's ja irgendwie richtig "warm" draußen. Man kann mal wieder alle Fenster aufreißen, ohne dass die Topfpflanzen ersterbend von der Fensterbank kippen... Obwohl: Na, ist eigentlich ja umgekehrt: Wenn Frost ist, kippen sie *nicht*, weil sie dann ja dort festfrieren - und wenn's wärmer ist, werden sie beim Lüften vom Durchzug durch's Zimmer gejagd... rumkrümel hier und turbokrümel da....

Habe mir gestern eine Hyazinthe gekauft. Knochentrocken - und es gab noch nichtmal Papier zum Einwickeln (gegen die Kälte und zum Taschen-Schutz wegen der rausfallenden Erde). An der Info erbettelte ich mir dann eine großzüge Spende eines einzigen abgerissenen Stückchens von einer Haushaltspapierrolle. Na denn man zu...

13.1.09

 
 

Kommentar schreiben

frieda (18.1.09)
schön anzuhören auch auf youtube
die Mondscheinsonate vom alten Ludwig

 
 

 

 

Schnell noch ausnutzen -

das Eis wird langsam wieder weniger: Ein paar Jüngelchen quälten am Wochenende schnell noch mal den Hockey-Schläger:

Arg gewundert habe ich mich, als ziemlich dicht im Ufer-Bereich ein Vater mit zwei Kindern immer dichter an die nicht durchgefrorene Zone in einem Böschungsbereich heranging - dicht gefolgt von seinen Kindern - und dann auch extra ein bisschen hüpfte, so nach dem Motto: "Wolle mer mal gucke, ob das auch hält..." So dämlich kann man doch eigentlich nicht sein, oder? So ein ausgewachsener Mann, wenn der da eingebrochen wäre, wären die Kinder hinterher getrudelt und keiner hätte keinem helfen können. Ausser ich - ich hätte die Feuerwehr rufen können... na toll...

So ähnlich wie hier sah es dort aus (sogar noch einige Nummern "getauter"). Versteh ich nicht, wie jemand so Tomaten auf den Augen haben kann. Das hab ich doch schon aus einigen Metern Entfernung vom Ufer aus gesehen, dass dort die kritische Zone anfängt. Aber nee - er latscht munter immer dichter und immer dichter ran... und die Klinder folgen (wenn auch etwas ängstlich) ihm dicht auf den Fersen... und dann noch dieses auf-cool-tuende Überlegenheit-demonstrierende steife Gehüpfe... nee, nee... da kriegst echt Zustände.....

Lieber weg gehen - z.B. zu den schönen überschwemmten Wiesen:

Hier stapeln sich richtig dicke Eisschollen. Sieht aus wie ein Stückchen Torte :-)

in gross angucken:
           Eiswiese 1
     Eiswiese 2

12.1.09

 
 

Kommentar schreiben

andrae (14.1.09)
ehrlich gesagt, mir wäre das ein wenig zu mulmig auf so einer dünnen Decke.

frieda (14.1.09)
ach, im Grunde bist du doch bestimmt ganz froh, dass das Eis zu dünn zum Betreten ist... dann kommt es nicht ans Tageslicht, wie du bei deiner Schlittschuh-Kür die ultimative Blamage erlebst    

andrae (14.1.09)
genau !

besser in aller Stille einbrechen als vor aller Augen hinfallen !! (*gg*)

frieda (14.1.09)
oh weh....
nee, also, da so unbemerkt abbuddeln sollst du ja auch nicht *heul*
- dann doch lieber die Blamage!
Ich komm dann auch mit 'nem Seil und zieh dich über's Eis, wenn du nicht mehr hochkommst mit den glitschigen Kufen
*Decke-unter-Hintern-schieb*
*mit-Rotkreuz-Wägelchen-heißen-Kaffee-bring*
*gg*
(Ach, das wäre doch bestimmt gemütlich, oder? Wer trinkt schon auf dem Eis Kaffee, mit allen Vieren von sich gestreckt? Besser als so spießiges Rumgesitze in irgendwelchen geheizten feine-Leute-Cafés... *g* Oh je, jetzt hör ich aber auf...)

 
 

 

 

Schade, schon wieder wech...

Der letzte Weihnachtsplunder wird abgetakelt:

7.1.09

 
 

Kommentar schreiben

Inge aus HH (12.1.09)
Nett haste es hier und ich komme bestimmt wieder. Ich hoffe, du bist mir nicht bös über die "schlanken Menschen". Werde mich bessern.
Hab einen schönen Wochenbeginn!
Liebe Grüße von Inge aus HH

frieda (12.1.09)
Hallo Inge! Danke, Dir auch einen schönen Montag! (Nö, da mach Dir ma keinen Kopp wegen der "schlanken Menschen", *hihi*)

 
 

 

 .

So, ein bissl verspätet, aber -

hier hab ich endlich das Neujahrsfeuerwerk-Filmchen fertig gemacht:

klick hier:          

6.1.09

 
 

Kommentar schreiben

...

 
 

 

 .

So nett hat sich der Jahreswechsel gezeigt:

Lange Kristalle glänzten am Silvestertag in der Sonne:

Eiskristalle an jeder Ecke:

--> in groß als Panoramabild angucken

(Einen tollen Film gibt es bei Arte hier über die Entstehung von Schnee- und Eiskristallen. Wirklich sehenswert!!)

Weiter geht's mit dem Jahreswechsel:
Und so farbenprächtig hat sich das neue Jahr dann eingeläutet:

Geniale Kombination: Während ich eigentlich das links explodierende Feuerwerk knipste, ging gleichzeitig rechts im Bild eine Rakete hoch - ein gigantischer Feuerstrahl!

Allen Lesern ein gutes Jahr 2009 !!!
Ich wünsche Euch gute Entdeckungen, Freude, Sinn und inneren Frieden!
(Und den Leuten, die in Kriegsgebieten leben, natürlich auch äußeren Frieden!!)

1.1.09

 
 

Kommentar schreiben

andrae (6.1.09)
hallo,liebe Frieda,

Dir auch alles Gute im neuen Jahr.

Die Eis- und Feuerwerksbilder sind schön geworden !
Interessant das mit dem gerade aufsteigenden Feuerstrahl...

und in den Eiskristallen sieht man richtig die Wachstumslinien !

frieda (7.1.09)
Vielen Dank, Andrae!
Hier stoss ich mal mit Dir an!!

roni (13.2.09)
die eiskristalle sind atemberaubend schön. hast du ne spezielle kamera? auf alle fälle talent!klasse!

frieda (14.2.09)
Danke für die Blumen!
Ist nur ein ganz kleines in-die-Tasche-steck-Kämeralein, wenn die Lichtverhältnisse einigermaßen sind, geht's, sonst ist es auch schnell verwackelt. Zoomen geht leider auch nicht wirklich, ist dann unscharf. Vögelchen ablichten ist also schlecht, die hauen dann ab, wenn ich da dicht genug dran bin. Aber so für unterwegs ist es eine prima Sache! Auch kleine Filmsequenzen sind möglich, allerdings nur sehr kurze, da aufgrund des (MB-gierigen) Video-Formats das Speicherkärtchen sofort voll ist. Darum stelle ich manchmal schon eine "schlechtere" Bildqualität ein, nur um *mehr* drauf zu kriegen. Wenn ich den Film dann hinterher am PC umformatiere, sind es nur noch ein Bruchteil der MB's... (die Tonqualität ist sehr gut, habe sogar schon das Gequake von Fröschen aufzeichnen können).

 

 

 

 

Counterbox