Juli '10

 

 

 

 

Voll das Gewurschtel...

Auch nett ist, wenn man so vor sich hin wurschtelt - also mal nicht am PC, sondern so im "normalen" Wust, zwischen Spinnenweben und Holzlatten, Kartons und Kisten... zwischendurch dem Allerliebsten ein paar riesen Holzplatten stemmen helfen müssen... ich als armes Rippchen da auf der Treppe rumtaumel... *nur-Mitleid-erhaschen-woll*... nee, nee, das meiste hat er getragen, ich musste nur die Richtung korrigieren [und mir das Gestöhne anhören... hehe... auch Männer wollen wohl Mitleid *g*]

Die Rübe ist voller Gedanken, aber man kommt nicht zum Tippseln - mist, dass es keinen "Gedanken-Scanner" oder sowas gibt... oder man müsste so eine Art Diktiergerät mit sich rumschleppen - und dann beim Rumwurschteln die ganze Zeit da reinlabern.... hm.... naja.... (nicht, dass dann plötzlich die Männer mit dem weißen Kittel vor der Tür stehen *g*)...

Die Tomätchen vom Balkon können hier und da auch schon auf Brot oder im Salat landen:

31.7.10

 
 
(7)
 
   

Der Andrae hat genauso schlimme Ideen wie ich...

Wegen der Türen-Donnerei fing er heute an, in Gedanken Werbe-Post zu kreieren - ich war natürlich sofort Feuer und Flamme - und heraus kam dies:

Ein Hochglanz-Prospekt landet den Briefkästen unserer rumpelnden Witwen:

----------------------------------------

Einladung vom Dachverband der Türenknaller

Sehr geehrte Frau Dingsbums,
arbeiten Sie noch konsequenter an der Vergröberung Ihrer Motorik!

Durch eine überzeugende Empfehlung wurden wir auf Sie aufmerksam - und möchten Ihnen hiermit die freudige Mitteilung machen, dass Sie deutschlandweit unter den ersten 100 Extrem-Türenknallern gelandet sind! Überzeugt hat uns Ihre hohe Effizienz, die auch bereits ausgewertet und belegt ist durch wissenschaftliche Messungen am Seismographen (sowohl in Deutschland als auch in Übersee).

Somit sind Sie auserwählt, sich unseren Fragebogen näher anzuschauen:


1.) Wieviel aus der Wand gebröselten Putz müssen Sie wöchentlich entsorgen?
a - ca. 20 g
b - 1 mittlere Schaufel
c - 2 bis 3 Eimer

2.) Wie oft müssen Sie Tür-Elemente (Zargen, Blätter, Griffe...) in Ihrer Wohnung erneuern lassen?
a - 2 Zargen / Jahr
b - 5 komplette Türen / Jahr
c - 3 Rundum-Erneuerung aller Türen in Wohnung, Treppenhaus, Schränken und Schuppen

3.) Ersetzt der Umgang mit Türen für Sie
a - das Fitness-Center
b - den Psychologen
c - den Partner?

4.) Welche Muskel-Partien haben Sie beim täglich-permanenten Zuballern von Türen besonders heraus gearbeitet?
a - Handgelenk
b - Oberarm
c - den gesamten Rücken

Den ersten 30 Einsendungen winken folgende Gewinne:


Sie erwartet ein unvergesslicher Tag in unserer weltweit führenden, professionellen Produktions- und Test-Anlage.
Frei sind ein üppiges Mittag-Essen sowie 20 000 x Zuschlagen einer massiven Teakholz-Tür.
Gegen einen geringen Aufpreis dürfen Sie sich sogar von unserem Stunt-Team schulen lassen! Denn auf das "effektive" Zuknallen der Türen kommt es ja an. Lassen Sie Ihre Mitmieter nicht nur *wissen*, sondern auch nachhaltig *spüren*, dass Sie da sind. Zeigen Sie Präsenz.

Mit freundlichen Grüssen,
Ihr Dachverband der Türenknaller

--------------------------------------------------

Natürlich auch noch 'ne kleine visuelle Nummer:

*gg*

21.7.10
 
 
(14)
 
 

 

"Namen" nicht nur für Ferienhäuser...

Also - jeder hat doch bestimmt schon so Häuser gesehen, wo so Namen dran stehen: "Haus Bergschatten" oder "Haus Sonne" oder irgend so etwas.

Auf sowas kamen irgendwie meine Gedanken für unser ganz normales Mietshaus - ich dachte in diese Richtung:

Da wollen wir doch mal sehn, wo der Hammer hängt...
*gg*

(Ist nur ein bearbeitetes Foto... habe das da natürlich nicht "in echt" an die Hauswand gemalt... aber sieht doch recht "echt" aus, oder? Hätte bestimmt "Wirkung".... oder auch nicht... die checken eh nichts... Wahrnehmungs-Intensität weit unter der einer Scheibe Brot...)

All die "lieben" Rambo-Elsen, die dort unter und über uns wohnen - und des Türen-Rammens die Nase nicht voll kriegen... da wird sich gar noch massiv gegenseitig überboten... und wir müssen's ertragen...
**RUMMS** - das nächste Erdbeben.... **BALLER**.... da fliegt einem die Tastatur aus der Hand... schnell die Nerven einsammeln und wieder auf den Text konzentrieren... **BAMMM**... und wieder aus tiefster Konzentration gerissen... Haufen zerfledderter Nerven wieder von Fussboden sammeln... **DONGGG**... Kotze krieg.... ..................

Andrae kam gestern schon auf den Gedanken, die Bruchbude hier "Herberge der rumpelnden Witwen" zu nennen - naja, Witwen sind es vermutlich nicht (weiß es aber nicht). Sieht vermutlich eher nach "Mann-hat-Flucht-ergriffen" aus...

19.7.10

 
 
(6)
 
 

 

Ein kühlendes Tröpfchen :-D

Ganz prima war am Mittwoch abend der Durchzug eines Gewitters - es kam sogar ein bisschen (mehr) Regen runter und die Luft kühlte ein wenig ab. Hatte am Tage auch schon das Gefühl, einen Hitze-Koller zu kriegen...

Der Gewitter-einleitende Wind war sehr heftig und hat mir ziemlich am Arm rumgerissen, konnte kaum die Kamera halten:

Klang als würde der himmlische Motorrad-, Trecker- und LKW-Fuhrpark mal kurz durchgetestet ;-))

Und fast unglaublich: Direkt nach dem Gewitter (fast stockdunkel) wurde es trotz fortgeschrittener Uhrzeit wieder heller und so gingen wir gegen 21:30 nochmal kurz nach draußen - und staunten uns die Augen aus dem Kopf über den roten - aber sowas von roten! - Himmel... als wäre nichts gewesen - und jetzt ein unglaublicher Sonnenuntergang....
Habe keine Bilder davon... aber es war unbeschreiblich... sowas hab ich noch nicht gesehen.... haste Töne.... wie ein Flammenmeer in Watte verpackt.... nur ein paar Minuten, dann waren die Wolken nicht mehr rot, sondern wieder dunkel....

Ein dolles "Natur-Gemälde" - wirklich ein prima Geschenk für diesen Tag (den ich ein wenig mit gemischten Gefühlen beging, da es die Mitte zur zweiten Lebenshälfte war - gesetzt den Fall, dass ich 90 werde....).

17.7.10

 
 
(9)
 
 

 

Wohl die Wärme zu Kopfe gestiegen....

- naja, was soll's ;-D ... Also, was machen "Erwachsene", wenn sie gemütlich am Feierabend draußen bei Kerzenschein hocken? Sie kommen auf sonderbare Ideen - z.B. das Inszenieren einer vermeintlichen "Umfrage" zur großen "Leere nach dem Fussball":

    [...wie gesagt, die Wärme...]

Recht gemütlich plätschert auch schon das Brünnlein - provisorisch ist es schonmal aufgebaut - mithilfe eines Back-Rostes nur mal so testmäßig zusammengesetzt, um zu gucken, wie es am besten von wo nach wo und wie weit und überhaupt sprudelt...

Bei der Rumprobiererei wird man schon mal klatschnass.... und das ewige Aus- und Angeschalte der Pumpe - man soll da aus Sicherheitsgründen nicht bei Betrieb drin rumgrabbeln - da muss man jedesmal den Stecker rausziehen, wenn man den Sprühstrahl unten drin verstellen will... dann püstert das wieder zu weit, man ist geduscht, der Balkon überschwemmt... wieder Stecker raus... zurücklaufen... vorsicht, nicht ausrutschen barfuss auf den nassen Fliesen... wieder bis zum Ellenbogen da in den Bottich reingreifen und den Regler suchen.... Millimeter weiter drehen... Stecker wieder rein... Haare abtrocknen.... usw.......................

 gesamtes Bild mit Drumherum

Aber es hat was - ein angenehmes Geräusch - kaum sind wir zu hause, da wird als erstes der Stecker reingesteckt... da können ruhig die Einkäufe und Tiefkühlsachen vermodernd auf die Truhe warten - ERST wird der Brunnen in gang gesetzt *ggg*

Einen erfrischten Tag wünscht euch
Frieda

14.7.10

 
 
(6)
 
 

 

Wenn um 22 Uhr das Thermometer fällt - auf nur noch 29,5 Grad....

...dann ist es ohne Melonen kaum noch erträglich.....

Auch behilft man sich beim Sitzen auf dem Balkon mit nassen Tüchern... gerne auch überraschend dem Sitznachbarn direkt in den Kragen ausgewrungen... *tröpfel*... *aufjaul*... *zisch*... *sofort-verdampf*.....

Bin nachts gegen halb vier mal kurz wach gewesen - und dachte mir: Ach, gehste mal kurz nach draußen - und huch: Immer noch 25 Grad.... mitten in der Nacht... gibt's denn sowas....

Und was macht man so in der größten Mittagshitze bei fast 40 Grad? Klar, man macht irgendwelche Gewalttouren durch irgendwelche Baumärkte *gg*...

Naja, dafür haben wir feine Zutaten gefunden, aus denen einen kleiner Springbrunnen gebastelt wird ;-))

Oh ha - gleich halb neun, da wollen wir mal sehn, was da so in Afrika im Fussball-Endspiel vor sich gehen wird...

11.7.10

 
 
(8)
 
 

 

WM-Aus....

Naja, was soll's.... *seufz*

Immerhin hat man sich's gemütlich gemacht auf dem Balkon - mit public viewing - ups, naja, sagen wir "private viewing" - *gg*, mit dem Laptop auf dem klapprigen Tischchen, mit ein paar Gemüse-Knabbereien und Quark-Dip.... und als Nachtisch auch noch 'ne Ladung Popcorn... watt mutt, dat mutt....

Aber wenn während der psychisch-kritischen Phase am Ende des Spiels - in der großen Depression - man dann auch noch den Eindruck hat, als würde Marcel Reich-Ranicki plötzlich neben einem seine Kommentare in die Abendkühle zischen... dann ist wohl schon Holland in Not... äh...

Naja, horchen wir mal (vorsicht, nur schwer zu ertragen):

War total spontan - Kamera an und drauf los gelabert...
(Hoffe, die Nachbarn haben nix mitgekriegt.. aber die sind eh alle schwerhörig *gg*)

8.7.10

 
 
(6)
 
 

 

Wo so viele Moose und Flechten sind,

da muss die Luft wohl gut sein!!!!!
(Soll ja ein Indikator für Luftqualität sein, hab ich mal gehört).

Riesen Moos-Fläche an einem kleinen Abhang im Thüringer Schiefergebirge:

 Hier großformatig direkt im Waldboden versinken...

Und am Wegesrand unter den vielen riesigen Tannen an der Böschung so viele Blaubeersträucher -

- ah, da muss ich doch mal zwischen rumgrabbeln... müssen doch irgendwo welche sein...

Jop, hier bammeln so zarte (noch unreife, aber schon gut erkennbare) Beerenglöckchen an den Stielen:

6.7.10

 
 
(3)
 
 

 

Auf den Weg ins schöne Thüringen...

...führte mich die Reise zu lieben Freunden:

 ..komplettes Bild angucken

Eine kleine Auszeit durfte ich dort verleben, das hat mich sehr gefreut, mir sehr gut getan und ich habe wieder viel gelernt (was es nicht alles gibt an erstaunlichen Übereinstimmungen und schon fast erschreckenden Wiederholungen sonderlichster Umstände *ggg*...).
Wir haben miteinander gelacht und geweint, diskutiert und unsere Neurosen gelebt - Stofftiere im Kühlschrank, Schafherden mit Wurst füttern, umnachtete Kommentare unter Fußball-Kopfhörern, stoische Erduldung der älteren Generation, und, und, und... ;-)))
Vielen Dank nochmals für eure Gastfreundschaft!!

Da kommt bestimmt noch manches an Bildern und Entdeckungen, die Speicherkarte im Fotoapparat war ganz schön voll ;-D

So, Tante Frieda ist also wieder im Lande... Back at home.... Wedder to huus... Meine Fresse, ist das hier heiß im Süden Hessens....
In Thüringen musste ich abends ab ca. 21 Uhr schon wieder einen Haufen Strickjacken anziehen, aber hier an der Bergstrasse ist selbst nachts die Bettdecke noch zu viel... und das sage ich als Mega-Frostbeule....

Schöne neue Woche mit ausreichend Trinkwasser wünscht euch
Old Frieda ;-)

5.7.10

 
 
(5)
 

 

 

Counterbox