Mai '09

 

 

Duftende Pfingst- äh, Erd-beere...

Ach, das ist doch was Herrliches - man bittet um ein Glas Mineralwasser - und bekommt es luxuriöser Weise sogar gebracht - und zu allem Überfluss dann auch noch nicht mal "nur so" - oder gar aus der Pulle - nein, sogar noch liebevoll dekoriert mit einer Erdbeere:

31.5.09

 
 


(3)

 
 

 

Wilderes Gewitter im Anzug?

Na bitte - heute sogar ein klein wenig geschwitzt  
Heut morgen hat's ein klitze-klein wenig gegrummelt und zwei Tröpfchen Regen sind runter gejagd, naja und windig ist es hier ja eh beinah ständig *g*
Vom überall verkündeten Unwetter war jedoch (noch) nichts zu merken.
Laut Radio sollen in Leer wegen Sturm alle Schulen leer geblieben sein? (*hihi* - ach so, darum heißt das auch "Leer"...  )

26.5.09

 
 


(8)

 
 

  

Auge in Auge -

- mit Gras...

Lauschen wir doch mal, was die Stengelchen so zu sagen haben ;-)

Das Vögelchengepiepe ist "dazugefaked" sozusagen *g*, also - "echt" ist es schon, auch aus einer ähnlichen Gegend und zur gleichen Jahreszeit, nur im ersten Teil zu einer anderen Uhrzeit (morgens früh aus dem Fenster...), naja, aber es könnte sich fast so zugetragen haben...


...oder hier:

Kleines Relax- und
Meditationsfilmchen ;-)

Die lustigen kleinen hin und her sausenden Insekten kann man
wohl eher nur auf dem größeren
Video-Format erkennen.)

Aaa - und was bammelt denn da von der Hauswand??
**Augen-reib**

Das Geissblatt ist schon da!!! Unversehens und unbemerkt! Blüht sonst eher im Juni, aber dies Jahr ist ja alles ein bischen eher ;-)

Muss man "schnell" beobachten, blüht nämlich nur sehr kurz.

Und plötzliche Bullenhitze! Aufgrund der heute enorm gestiegenen sonntäglichen Temperaturen *g* -  es ist fast ein bisschen schwül -
*wegen-Wetteränderung-mit-Migräne-dumpf-auf-Sofa-aufschlag*,

... kann man tatsächlich -

wieder (fast) ohne (gefütterte Stepp-)Jacke raus, ein bisschen wärmende Sonne tanken gehen und sich auf so einer "behalmten" Wiese wie oben im Film niederlassen -

um dem Gras zu lauschen oder auch ein paar Zeilen zu lesen...

24.5.09

 
 


(8)

 
 

 

Schon soweit?

Huch - schon die erste Holunderblüte geerntet - und zu Tee verarbeitet....

Förderlich für's Immunsystem und Wohlbefinden,
vernichtend für Grippe & co... *g*

Zwischen Tür und Angel schnell noch ein Feld-und-Wiesen-Sträusschen abgelichtet, bevor es verschenkt wurde:

Und - das gibt's doch nicht - schon das erste Heu am Trocknen!!!

Was kriecht mir da unter den Füssen rum??

Aus dem "Nichts" war es da - hetzte durch das Gras... Was mag das für ein Räupchen sein? Ziemlich riesiges Ding, muss wohl irgendein ganz besonderes Tierchen rauskommen (ein riesen Falter - ?)

Gewaltig lange Haare und die Signal-Zeichnung "klingt" irgendwie giftig? Habe es vorsichtshalber
nicht angefasst....

Fotografieren war so gut wie unmöglich - bei der Geschwindigkeit und dem permanenten Gewühle
und Richtungswechsel.
Hab dann einfach mal versucht zu filmen - ist auch nicht doll von der Bildqualität, aber man hat etwas von den Bewegungen vor Augen:

 (...und den wie üblich tosenden Wind in den Ohren [natürlich leiser gedreht] *g*)

Vielleicht hat jemand sowas schonmal gesehen und weiß gar den Namen, bzw. den des Falters, der da mal rauskommt?

..
...oder hier:
  


                                                       (Antwort siehe Kommentare :-)

21.5.09

 
 


(16)

 
 

 

Komatöser Tag

Ein komischer Tag heute - man quält sich von einem Cappuccino zum nächsten, weiß irgendwie gar nicht richtig, wo hinten und vorne ist, ob es Tag oder Nacht ist oder hell oder dunkel...
Macht man zur Wiedererlangung der Orientierung eine kleine Waldbesichtigung, so weiß man auch nicht recht, wo oben und unten, Westen oder Norden ist.. *hilflos-tast* 

Die leuchtend grünen Blätter sind echt - auch der Regen drauf - und auch der *schwarze* Hintergrund - mitten am Tag...

es war tatsächlich so schwarz im Unterholz:

dabei ist es doch gar nicht der Schwarzwald *g*

So gemütlicher gleichmäßiger Mairegen lädt zum Spazierengehen ein. Auch größere Schnecken-Kommandos waren unterwegs, man musste ziemlich gucken, dass man nicht so ein armes Tierchen niedertrampelt.

Ein Mäusbussard flog in eine große Eiche und beobachtete von dort, wie etliche Sturmschwalben über die Prärie jagdten und ihre Flugtechniken auffrischten. Wenn die so dicht an der Eiche vorbei gezischt sind, bin ich immer zusammengezuckt - na klar können die fliegen, aber ich dachte doch jedesmal: Was ist, wenn so ein Teilchen mal gegen den Stamm zimmert... Nicht schön, manchmal hat man so absurde Gedanken. Von den Flugbewegungen haben mich die an Fledermäuse erinnert. Na, und die hauen ja nichtmal im Dunkeln irgendwo gegen...

So, nun mit letzter Kraft hab ich die Bildchen zurechtgeschnippelt und den Eintrag gemacht - nun brauch ich erstmal wieder zwei Stunden Pause... *gg*... *wieder-in-Sonntagskoma-fall*

17.5.09

 
 


(9)

 
 

 

Keine Ausserirdischen auf vergammelter Kiwi -

- auch keine kaputte Bürste und keine Kopfhaut mit ausfallenden Haaren, sondern des Bilder-Rätsels Lösung ist....

eine seidenzarte Pustblume am Wegesrand !!

Eure Überlegungen waren aber gar nicht übel, gut kombiniert und von der Art her ja auch recht nah dran.....
Und ich hatte erst schon Angst, dass es "zu einfach" sei - wegen der typischen Form der Samen und weil die Dinger zur Zeit ja vor aller Augen sind, aber wenn man nicht dran denkt, kann man natürlich ziemlich ins Grübeln kommen - Glück für mich, ich genieße es natürlich auch, die gepeinigten Leser in die Irre zu führen, zappeln zu lassen, mit dürftigen Hinweisen noch mehr zu peinigen ...
                                                                      

Wer diese hübschen Fusseln nicht nur selber einatmen oder beim Radfahren ins Auge kriegen will, sondern auch noch per PC anderen Leuten in die Bude jagen möchte: Hier auch als e-Card ;-)

13.5.09

 
 


(13)

 
 

  

...ein Ratebildchen ;-)

Frohes Grübeln -

__?????__

11.5.09

 
 


(11)

 
 

 

Wie "klingt" welche Sprache?

Was ich mich schon lange mal gefragt habe: Wie klingt eigentlich für andere Landsleute das Geschnacke von Deutschen? Was empfinden andere als typisch am Klang unserer Sprache?

Zum Verdeutlichen als Beispiel mal anders herum: Das Amerikanische klingt für mich z. B. wie überdimensionales Froschgequake. Bei den Schweizern kriegt man schon vom Zuhören Halsschmerzen. Die Schweden tänzeln seidenzart auf der vordersten Kante der Zungenspitze. Bei den Russlanddeutschen klingt es irgendwie, als würden sie eine Haarspange im Hals verkeilt haben und nicht mit dem Mund, sondern mehr mit dem Bauch reden. Die Engländer stuchteln sich ruckartig durch die Laut-Welt, als hätten sie "einen offenen Hals" (also können einen Ton nicht so richtig beenden und ausklingen lassen). Die Franzosen - ? Ja, wie reden die? Schwierig zu beschreiben. Einderseits kantig, andererseits fließt es auch. Chinesen? Ups, da hab ich schon seltsame Varianten gehört. Vielleicht ein bisschen, als würden sie das Reden durch stimmhaftes Atmen ersetzen, hier und da vielleicht durch ein Bellen unterbrochen.

Und nun - wie klingt für andere Länder das deutsche Gelalle?

6.5.09

 
 


(14)

 

 

 

 

Counterbox