Oktober '09


 

 

Auf der Mauer, auf der Lauer.....

sitzt 'ne kleine Wanze!

Huch,

da auch noch....

Und es werden immer mehr....

...ein ganzer Wanzen-Aufstand *g*

(Habe mir sagen lassen, dass das Feuerwanzen sind. Stimmt - der Name passt zu dem flammenden Aussehen!)

28.10.09

 
 
(7)
 
 

 

Baumärkte....

Also, ich wandele eigentlich furchtbar gerne durch Baumärkte (ja, ja, nicht nur Männer haben Baumärkte als Kultstätte *g*) - das große Problem ist nur: Diese elende Dudelei und Polter-Beschallung, die überall aus den Lautsprechern kommt. In 95 Prozent der Fälle muss ich den Laden einfach vorzeitig verlassen (obwohl ich noch gar nicht nach allem geguckt hatte, was ich eigentlich wollte), einfach weil ich es nicht mehr aushalten kann und die Lautsprecher auch meinen letzten Nerv aufgefressen haben.

Warum muss man denn da so ein Geklöter veranstalten? Da wird man doch bekloppt bei? Ist es nicht viel einkaufsfördernder, wenn man den Kunden genug Freiraum lässt, ihre Gedanken benutzen zu können? Man muss sich doch auch bisschen konzentrieren, wenn man z.B. irgendwelche Maße vergleicht oder was auch immer. Und dann ständig diese staccato-rumpelnde Dauer-Dröhne...... Nee, Loide, denn müsst ihr euern Schiet behalten....

Gibt es auch Baumärkte, die kundenfreundlich sind?

Immerhin kann man dort auf dem Parkplatz auch manchen Live-Act erleben: Habe letztens, als ich wiedermal völlig fertig war von dem sch**ss Lautsprecher-Gepolter im Laden, draußen an einem Imbiss erstmal ein Tässchen Kaffee getrunken, um meine Nerven wieder einzusammeln. Als ich da so versunken schlürfte - machte dierekt vor mir so ein Protzer-Auto einen dermaßenen Kavalierstart, dass ich mich total erschrak (hatte die Kiste erst gar nicht wahrgenommen). Kaum war er losgefahren, da donnerte mit Getöse ein größerer Karton aus seinem (offenen!) Kofferraum.... Trotzdem erhöhte er seine Geschwindigkeit in kürzester Zeit immer noch weiter.... der Motor jaulte.... Endlich, endlich, fast am Ende des Parkplatzes hielt er an, fuhr rückwärts zurück..... stieg aus..... sammelte den Karton auf, der fast dierekt vor meinen Füssen lag.... ich sagte kurz zu ihm: "Oh, ist noch alles heil?" und dass ich mich ziemlich erschrocken hatte, als er so "vom Hof gesaust" war... er grinste (!) nur.... Ein älterer Herr mit edlen Klamotten...... Tja.... der wollte wohl mal zeigen, was er für ein wichtiger Geschäfts-Ober-Nacken ist und was er für ein tolles Auto hat. Dumm halt, wenn man dann nicht die Kofferraumklappe zumacht und das Gerümpel rausfliegen lässt. Aus dem Karton purzelten beim Hochheben irgendwelche Scherben, klang alles sehr nach Ruin.... Ich glaub, ich hätt da nicht mehr grinsen können.... Naja, der hatte wohl genug Kohle für Ersatz.... und war ja auch "nur" ein Mann, die müssen ja bei so 'ner Blamage irgendwie "ihr Gesicht wahren".... bloß nix zugeben....... *ggggg*.........

27.10.09

 
 
(3)
 
 

 

Schnuckeliges Mäuschen

Als ich letztens mit dem Fahrrad durch den Wald bretterte, sah ich grad noch im letzten Moment, dass mitten auf dem Weg eine Maus saß - und gar nicht weglief! Das irritierte mich so, dass ich 20m weiter doch noch anhielt und zurück watschelte:

Voll goldig! Leider war es irgendwie krank, hatte was mit dem linken Hinterfüßchen, das wollte nicht so.
Ich war begeistert, so ein Tierchen einfach so von Dichtem sehen zu können! Gleichzeitig standen mir aber auch die Tränen in den Augen, weil ich ja wusste, dass es das wohl nicht mehr lange machen wird (inzwischen ist es vielleicht gar nicht mehr am Leben). Aber immerhin hab ich's gesehen und konnt mich noch dran freuen. Einfach hübsch! Hab's dann mit 'nem Blatt zugedeckt, damit es nicht gleich so gesehen wird.

Tschüss, kleines Mäuschen...

(Auch wenn's "nur" 'ne Maus ist - ich mag so Dinger doch so gerne! Kann mich auch vor Begeisterung immer kaum wieder einkriegen, wenn im Lichtkegel vor dem Auto gerade noch so eine kleine Feld- oder Spitzmaus oder irgend sowas mini-mäßiges längshetzt - das ist einfach so goldig, hat gar was Komisches!! Erinnert mich auch an meine Wüstenrennmäuse, das sind wohl die Komiker unter den Tieren - die haben wirklich die absurdesten Verrenkungen veranstaltet, z.B. senkrecht auf der Schnauze stehend das Käsestück erst noch hektisch fressen müssen - anstatt sich erstmal richtig hinzusetzen in dem Loch, in das sie aus Gier kopfüber hineingestürzt waren.... )

26.10.09

 
 
(4)
 
 

 

Mit einem Ratebild -

- mal wieder die Welt quälen :-D

Was könnte *das* wohl sein???

Ja, ja, das Leben ist grausam, ich weiß.... *g*
Gerne lässt sich das Hirn foltern mit solch unnützen Grübeleien ;-))

(P.S.: Wer die Kommentare
nicht anklickt, wird
niemals die Auflösung erfahren und
es gehen ihm schöne Bilder durch die Lappen...)

19.10.09

 
 
(11)
 
 

 

Vögel und Frauen haben gemeinsam, dass -

- sie besonderen Wert auf Kommunikation legen *g* - ... na, gibt natürlich auch Ausnahmen, klar - die Eulen z. B. - die fliegen und reden eher lautlos und sind nicht so scharf auf den dauernden Spektakel.

(Habe mal "in echt" eine gesehen, als sie mich in der Morgendämmerung "überquerte" - nur durch Glück und meine recht detaillierte Wahrnehmung habe ich sie so gerade noch im letzten Moment bemerken und an Flugform, Geräusch(losikkeit - wie ein nichtvorhandener Wind) und Ohrenhaltung erkennen können. Gesehen hat man im Grunde fast nichts. War nur so eine Ahnung, ein Huschen einer nebulösen Gestalt im Halbdunkel unter dunklen Bäumen. Hammer!

Manche Viecher müssen ja auch hinter Gittern ihr Dasein fristen - aber naja, dann kann man sie wenigstens mal von dichtem angucken und "'nen Mund voll schnacken" (norddeutsche Version von "ein Gespräch führen").

Bin mal wieder mit der Kamera durch den Maschendrahtzaun gekippt:

14.10.09

 
 
(7)
 
 

 

Regen bringt Pilze :-)

Was leuchtet da nach schlimmem Regen in der Abendsonne auf dem Küchentablett??

So ein fettes, zusammengewachsenes Steinpilz-Zwillings-Pärchen! (Zum Größenvergleich das Teelicht dabei) -

Riesen Wurzeln und gewaltige Stiele....

Ein dritter, kleinerer Pilz war auch noch dabei, aber da hab ich den Namen vergessen... (--> Moment! - hab nochmal nachgefragt: Der "Kleinere" war ein Birkenpilz!! Die Stiele werden schwarz, wenn sie an die Luft kommen, also nach dem Zerschneiden und Verarbeiten).
Waren alle essbar.

Hier werden sie zerlegt für die Pfanne -
(der Birkenpilz wird grad zerteilt...)

War wirklich überaus köstlich!
(Kein Vergleich mit gekauften... oder gar so Dosen-Dingern...)
Trotz der Größe noch bestens in Schuss. In Butter gebraten, mit bissl Zwiebeln dabei und ein kleiner Schinkenrest mit reingeworfen...

Da lohnten sich auch regendurchweichte Klamotten und Rumgeirre im Wald *g* (Nein, nicht bei mir - ich hab ja meine Leute... für so Slavenarbeit  )

12.10.09

 
 
(10)
 
 

 

Mensch, mensch....

...watt könnt man doch schloopen....

Theoretisch könnt ich abends um 9 in die Koje kriechen und sogleich wegknacken... Ist das normal? Die frühe Dunkelheit? Das Alter??? Pennen bis zum Abwinken....
Aber dann ist ja der Abend flöten, wirklich ätzend.

Wieviel Schlaf braucht ihr?
Also ich so 9 bis 12 Stunden.....

9.10.09

 
 
(8)
 
 

 

"Wie im echten Leben" - Auch der Ruin ist noch positiv verwertbar...

Da kommt nach dem Turbo-Geschleuder so zerfleddertes Zeugs aus der Waschmaschine -

*graus* - der schöne Bezug ganzseitg aufgerissen....

...watt 'ne Schiete.
Aber zum Wegschmeissen irgendwie auch zu schade - das schööööne Muster... *jaul* - und flicken lohnt auch nicht, alles schon so morsch an der Stelle....

Also Plan B: Alles auseinander schneiden und kleine Bezüge nähen - für ein paar Mini-Kissen, die noch irgendwo hüllenlos herumlungern.

Einen Tipp, den ich mal von jemandem bekam, geb ich mal weiter - der gefiel mir insofern sehr gut, da ich diese ganzen Knöpfe und Reissverschlüsse an Kissen nicht mag und immer die Hasskappe kriege, wenn diese harten Teile dann an irgendwelche Möbelkanten prasseln und da bereits bei der geringsten Bewegung so Geklöter erzeugen (es trifft dann auch garantiert immer genau so ein dämlicher Knopf da gegen - **BAMM!!!** - und schon erschreckt man zu Tode...

Also: Ohne solchen Zirkus -
einfach nur per Überlappung,
das geht prima!

Hab mal versucht, es so
provisorisch auf die Schnelle aufzumalen:

(Bezugstoff auf der Rückseite
des Kissens ca. 15 bis 20 cm
überlappen lassen.)

Hier nochmal ein kleiner Ausschnitt "in echt" - oben eine Seitennaht, unten rechts so eine "offene Kante". Die Näh-Fäden, die da links zu sehen sind, sind nur von der Saumkante (damit es nicht ausfleddert am Ende und ein bisschen ordentlich aussieht).
Das Kissen wird dann dort einfach so "reingestülpt" sozusagen, geht ganz einfach.

Na, sieht doch fast edel aus, gell? *g*
Jedenfalls kommt man nicht sofort drauf, dass das im Grunde aus Müll entstanden ist ;-)

Nun darf wieder geruht werden...

Aber vorher noch die schöne Sonne draußen geniessen, heute :-)

2.10.09

 
 
(10)
 

 

 

Counterbox