September '08

 

 

Nicht nur deprimäßig, das Herbst-Grauen...

Naja, melancholisch schon irgendwie:


Schon wieder ab, der Mais!
Noch nicht lang her, dass die Körnchen
in die Erde gelegt wurden - und nun ist
sogar die Silo-Fahrerei schon wieder
erledigt...

Die Reste im trüben Nebel:
(Na, das Mähmesser war wohl schon bissl stumpf, sehen so zerfleddert aus, die Stielchen *hihi*)

So Nebel-Ecken sind immer so bisschen Wohnzimmer-mäßig, finde ich. Kommt einem dann vor wie "drinnen". So wie eine schützende Hülle.

Auch schön, so beachtliche Werke:

Aaaaaaber......

So ganz ohne Sonne dann ja auch nicht:

   

 

 .. oder ein herbstliches Räuplein,
das auf dem Weg leuchtet...

.....

 

 

28.9.08 

 
 

Kommentar schreiben

Flora (11.10.08)
Die Aufnahme mit den Spinnennetzen unter dem Straßenschild empfinde ich als ganz besonders stark, denn ich sehe da so viel künstlerischen Inhalt allein von den Formen her. Erst einmal das starre Schild als solches und dann das Runterbrechen seiner Form durch die Verschiedenheit der jeweiligen Spinnweben.

Für so etwas muss man einen Blick haben, um so eine vermeintliche Alltäglichkeit überhaupt zu bemerken und richtig in die Linse zu fokussieren.

Hut ab vor solchen Leistungen!

 

 
 

 

Null Feinmotorik?

Rummel-Else muss rummeln  

Ei, was tut des Nachts mit Holzpantoffeln
trotzig über harte Fliesen stoffeln??

Die taube Nachbarin, zum Leeren ihrer Blase! -
Mich überkommt vor Wut Gerase -

bin wach nun von dem Getrappel
fluche mit schlimmem Gebrabbel,

ersinne mir im Geiste
Schmierseife vor ihrer Leiste,

doch man hört kein Niederfallen -
sie lässt gar noch Türen knallen!!

Entsetzt zieh ich die Decke über's Ohr
stell die Krähe mir im Kitchen vor,

doch Schluss mit den Gedanken - -
diesem Pantoffel-Wanken

folgt nun ihr Gestrulle,
und zwar volle Pulle -

als stürzt aus vielen Metern Höhe
der tosende Strahl ins Klöe -

und mit Spektakel in den Abfluss trümmert...
Von diesem Lärme arg bekümmert

kann ich an Schlaf nun nicht mehr denken -
und kann den Rest der Nacht mir schenken...

(c) tantefrieda

*gg*

26.9.08

 
 

Kommentar schreiben

...

 
 

 

 

'nen Haufen Zwiebeln -

- im Garten versteckt... Da woll'n wa doch mal sehn, was davon wird... im Frühjahr... wenn sie dann hier und da... überall...
hm, hm, hmm...

Irgendwie immer wieder erstaunlich, dass aus so knolligen Krümel-Dingern dann so wahnsinns-Blüten rauskommen. Im Grunde wie ein Embryo - ist alles drin, was er für sein Leben braucht...

Im Grunde ist in jedem Menschen all das drin, was er braucht. Nur die meisten wissen das nicht - und kommen irgendwie auch nie auf die Idee, es zu erforschen! Man lebt so vor sich hin...
Sehr schade!
Würden die Leute mehr über *sich selbst* nachdenken und herausfinden, würden sie "sich selbst bewusster" werden und nicht so viel in toten Quellen stochern oder allzu "gehorsam" von-außen-Vorgegebenes stumpfsinnig übernehmen. Sondern lieber "selber" blühen - als der, der sie wirklich sind und nicht als der, den die anderen in ihnen partout sehen wollen....

21.9.08

 
 

Kommentar schreiben

...

 
 

  

.

Katzenviech streicheln..?

Mag ja bekloppt sein, aber putzig finde ich es (sogar als Katzenhasser  ) doch irgendwie:
(Nein, keine Sorge, eigentlich mag ich alle Tiere - aber Katzen doch nicht soooo..... - lieber Hunde!)

"Ich bin Mauki, so ein virtuelles Katzenviech -
bitte streichel mich doch mal!"
 

20.9.08

 
 

Kommentar schreiben

...

 
 

 

Lese-Pause im Paradies

Bestimmt erklärt mich manch einer für verrückt, weil ich ständig so Gestrüpp und Gras fotografiere oder irgendwelches Vieh-Zeugs - aber ich bin da doch so schrecklich begeistert von, ist schon immer so ein Zucken des Fingers in Richtung Auslöser und ein zwanghaftes Grabbeln nach diesem fiesen kleinen Fotoapparat....

Eine schönere Wiese zum Lesen kann es doch eigentlich kaum geben:

14.9.08

 
 

Kommentar schreiben

Renate (16.9.08)
Liebe Frieda,
ich habe dich gefunden! Und ich finde deine Seiten ja einfach SUPER! Bin nun schoneine Weile da und habe ja noch lange nicht alles gesehen.
Ich werde Dich auf meiner Seeleninsel verlinken; du hast sicherlich nichts dagegen? DANKE!
Lieb, dass du dich gemeldet hast auf meine "Suchaktion"!
Ich schicke DIR liebe Grüße und hoffe, dich ab und zu bei mir begrüßen zu können!

Herzlich RENATE von der Seeleninsel

frieda (16.9.08)
Hallo Renate! Danke für Deine lieben Zeilen!
Ja, ich bin öfters auf Deiner Seeleninsel und genieße Deine menschenfreundliche Art.
Deine gebastelten Bildchen sind auch immer wieder interessant. Ich bin auch so ein "Bastler", probiere immer irgendwas aus.
Danke für's Verlinken, ist mir 'ne Ehre!
Grüssle, frieda

 
 

 

Da hängt der Knöterich -

- in der Gegend herum, wuchert fröhlich durch die Luft...

Ansonsten hoch frequentiert von gewöhnlichen schwarzen (Stuben?-)Fliegen, aber manchmal kommt auch so eine schicke Schwebefliege (sehen sonst eher wespenmäßig aus, hier sieht man erstaunlicherweise mal ganz deutlich die Ähnlichkeit mit den "ganz normalen" Fliegen:

10.9.08

 
 

Kommentar schreiben

...

 
 

 

.

Große Ehre...

Ausgerechnet meine Jeans wurde von diesen hübschen Blatt-Wanzen (oder Baum-Wanzen oder irgendsowas?) auserwählt,
um sich darauf zu lieben:

Richtig große Viecher, bestimmt zwei Zentimeter lang
(nur der Körper, also noch plus Beine).
Wunderschöne "Blatt"-Zeichnung.

Durch mein ständiges Gefuchtel mit dem Fotoapparat fühlten sie sich wohl gestört - und wanderten weiter richtung Kniebeuge, damit ich da nicht mehr so rankomme:

- aber ich kam natürlich trotzdem ran...

Dann krochen sie weiter richtung Zaun... Je nach Richtung immer eins vorwärts und eins rückwärts... Als sie mein Bein doch nicht so recht verlassen wollten, schob ich sie vorsichtig in Zaunrichtung...

Auf dem Zaun sehen sie noch viel schöner aus, finde ich (Natur-Material)...

7.9.08

 
 

Kommentar schreiben

...

 
 

 

.

Oder so gigantische Rispen,  

die vom Himmel leuchten - Feuerdorn:

Da ist noch Wärme drin gespeichert (bevor die elende Heizerei wieder losgeht):

6.9.08

 
 

Kommentar schreiben 

...

 

 

 

 

 

Counterbox